on Januar 30 2017 01:59 am 0

Plan B

Forest-Lake-Academy-gtfmDLmba-under

Nach der ärgerlichen pppP (P wie Pleite bei meiner ppp-Bewerbung) trat endgültig Plan B in Kraft. Bereits im letzten November hatte ich mich schon vorm Kassieren der ppp-Absage irgendwie Böses ahnend direkt sowohl bei der Monterey Bay Academy (MBA, http://www.montereybayacademy.org/) in La Selva Beach/Kalifornien, 2. obiges Bild, als auch bei der Forest Lake Academy (FLA, http://forestlakeacademy.org/) in Apopka/Florida, 1. obiges Bild, beworben, zwei (Boarding) High Schools unter der Trägerschaft der Seventh-Day-Adventist-Church, der meine Familie und ich auch seit einigen Jahren angehören. Gefunden habe ich die beiden Internate über die Seite http://mundall.com/erik/academies.htm. In beiden Fällen waren wieder umfangreiche Bewerbungsunterlagen – sowohl online als auch per Post – auszufüllen (darunter Gesundheits- und Impfatteste sowie Empfehlungsschreiben von Lehrern/Schuldirektor) und auch z. T. Übersetzungen von Zeugnissen usw zu besorgen. Das ibt-TOEFL-Testergebnis war natürlich auch beizufügen, zum Glück hatte sich ja der große Aufwand im letzten Spätsommer durch den von mir absolvierten Vorbereitungskurs beim IKK in Düsseldorf für mich gelohnt.

Von der Bewerbung bei der MBA in Kalifornien habe ich bis heute nur gehört, dass sie angekommen ist.. Allerdings muss man da einen „Guardian“ bei der Bewerbung angeben, der in Kalifornien wohnt und als eine Art Bürge für den Bewerber auftritt. Leider kennen wir da niemanden, so dass diese Position in den Unterlagen offen bleiben musste. Vielleicht liegt’s ja daran.

Besser läuft’s bei der FLA. Zwar habe ich bisher noch keine verbindliche Zusage, dass ich angenommen worden bin, aber der Dean of Young Man hat mir schon zwei tolle T-Shirts mit dem Schulemblem mit der Post geschickt und sehr nett geschrieben. Am 24.01.17 habe ich über Skype dann ein knapp halbstündiges Interview mit einer Lehrerin geführt, damit meine Englischkenntnisse eingestuft werden können, ist ganz gut gelaufen, denke ich. Außerdem haben wir Kontakt zu einer Organisation (American Academic Placement LLC) aufgenommen, die für mich eine Familie vor Ort sucht, damit ich in den Schulferien, an den gesetzlichen Feiertagen und wenn ich krank bin, untergebracht bin. Ich hoffe, dass ich bald die endgültige Zusage von der FLA bekomme. Das Schuljahr, in dem ich hoffentlich dort sein werde, läuft vom 07.08.17 bis 17.05.18. Wie es zur Zeit aussieht, brauche ich die 10. Klasse nicht zu wiederholen, sondern kann mir Hoffnungen machen, auf Antrag dann gleich in den 11. Jahrgang zu kommen, bin bisher der einzige Schüler in meinem Jahrgang, der eine ganzes Schuljahr ins Ausland will, die meisten wollen ein halbes Jahr nach Australien.

… to be continued

Filed under Uncategorized

Leave a Reply